Herzlich Willkommen

auf unserer Homepage 

 

Georg Scheu (1879-1949)
Rebenzüchter aus Alzey und in Pfeddersheim (1920-1945) nach einer Zeichnung von Ellen Rogler

Mitglied in der Gemeinschaft deutschsprachiger Weinbruderschaften e.V. GDW

Jahresrückblick 2021

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,
auch das sich nun zu Ende neigende Jahr 2021 befand sich weitgehend von Anfang an im
Griff der Corona-Pandemie. Unsere letztjährige Hoffnung auf Besserung infolge einer
durchgängigen Impfkampagne hat sich leider nicht erfüllt. Aber trotzdem konnten wir Ihnen mit sehr viel logistischen Aufwand zwei Highlights im Kontext von Wein und Kultur
anbieten, die von Ihnen sehr positiv und zustimmend aufgenommen wurden.

Rückschau 2021:
Am 6. August fand die beliebte Veranstaltung „Ein Weingut stellt sich vor“ nicht wie
üblich beim gastgebenden Winzer, in diesem Falle das Weingut Scherner-Kleinhanß aus
Flörsheim-Dalsheim, sondern Coronabedingt im Sängerheim des Gesangvereins 1845
e.V. Pfeddersheim, statt.
Nach Hinweisen zum Corona-bedingten Hygiene-Konzept konnte Werner Gradinger
Monika Bank-Scherner und Klaus Scherner, sowie 51 Gäste begrüßen. Der Winzer stellte
dem Publikum kompetent sein Weingut in Verbindung mit einer bemerkenswerten
Auswahl von hochwertigen Weinen vor. Das Weingut Scherner-Kleinhanß befindet sich
seit 1726 in Familienbesitz und betreibt schon in der 9. Generation Weinbau. Auch
erfuhren die Gäste wissenswertes über die Sektherstellung im Weingut nach dem Vorbild
der Champagne. Abgerundet wurde die Weinprobe mit einem deftigen SchinkenKäseteller.
Unser Dank dafür gilt Conny Franz und ihrem Team.
Im Rahmen dieser Veranstaltung konnte Werner Gradinger jetzt endlich die Aufnahme von
acht Neumitgliedern durch den symbolischen Schlag mit dem Wingertsknorzen und deren
öffentlichen Bekenntnis des Ordensgelöbnis vollziehen.
Folgende 8 Weinfreundinnen und Weinfreunde wurden bei dieser Veranstaltung in den
Orden aufgenommen:
Simone Merz, Brigitte Naumann, Martina Streuber, Marcel Beck, Gerold Senn,
Bernhard Steinke, Jens Thill und Marcus Weygand.
Da die Lokalität „Gutsschänke Wehrhof“ nicht mehr zur Verfügung steht, wurde auch die
Mitgliederversammlung am 20. August ins Sängerheim verlegt.
Werner Gradinger konnte leider nur 17 anwesende Mitglieder begrüßen. Die
Versammlung war beschlussfähig, der Vorstand wurde entlastet.
Das Thema des diesjährigen Ordensfestes am 30.Oktober, das unter 2 G-Coronabedingungen (Geimpft und Genesen) stattfand, stand ganz im Zeichen des
Reichstags von Worms vor 500 Jahren, an dem Martin Luther vor Kaiser Karl V. seine
Schriften widerrufen sollte. Abseits von dieser Begebenheit erhielten die Protagonisten der
Veranstaltung die Aufgabe, dem anwesenden Publikum zu vermitteln, wie Luther lebte,
welche Weine er getrunken hatte, beziehungsweise welche Weinsorten damals angebaut
wurden.
Dazu konnten wir einen anerkannten Experten auf diesem Gebiet, nämlich Herrn Dr.
Ulrich Oelschläger, Präses der Synode der evangelischen Kirche Hessen-Nassau,
Lutherbeauftragter der Stadt Worms und Buchautor von „Luther in Worms“ als Referent
gewinnen.
Dessen zweiteiliges Referat wurde flankiert von unserem Ordensmitglied und
Weinexperten Thomas Peters, der fundiert einen Malvasier-Begrüßungs-Secco und 8
historische Rebsorten aus der Zeit des Reformators vorstellte.
Für das leibliche Wohl der über 70 Gäste sorgte außerdem ein kleines Tellergericht,
abgerundet mit einer Lutherspezifischen kulinarischen Überraschung – die Luthernuss.
Auch im Rahmen dieses Ordensfestes erlangten 2 neue Weinfreunde die Mitgliedschaft im
Orden der Freunde des Pfeddersheimer Weins, nämlich: Dr. Patrick Deck sowie Ulrich Granseyer
Außerdem standen Ehrungen für Ordensmitglieder an, die schon viele Jahre oder gar
Jahrzehnte dem Weinorden treu verbunden sind.
Mit der Überreichung der Jubiläumsurkunde und einem Weinpräsent wurden folgende
Ordensmitglieder geehrt:
Karl-Heinz Hoffmann und Felix Zillien für je 45-jährige Mitgliedschaft, Günter Bleise
und Dieter Kirchner für je 30-jährige – und Wilfried Beck für 25-jährige Mitgliedschaft.
Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen im nächsten Jahr wieder mehr anspruchsvolle
Veranstaltungen, auch wieder Tagesfahrten, anbieten können.
Auf jeden Fall werden wir, falls die Coronalage dies zulässt, für Mitte/Ende März 2022 eine
Mitgliederversammlung einberufen, in der turnusgemäß auch Vorstandswahlen
durchgeführt werden.
An dieser Stelle nochmals Dank an alle, die zum Gelingen der bisherigen
Programmpunkte beigetragen haben.
Wir werden Sie wie gewohnt über unsere nächsten Veranstaltungen und Aktivitäten
zeitnah informieren.
Der Vorstand wünscht Ihnen allen ein frohes und gesegnetes
Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und vor allem
Gesundheit.
Vivat Paternam – Vivat Vinum

Ahr

Hallo zusammen,
habe hier einen Link für die Unterstützung der Winzer an der Ahr, die zum Teil Ihr ganzes Lebenswerk verloren haben.
Vielleicht können Sie sich da einbringen und ein oder mehrere Weinpakete für die Hilfe vor Ort ordern.
Viele Grüße
Werner Gradinger

 

Nachruf

Tief bewegt nehmen wir Abschied von unserer Schatzmeisterin und Weinfreundin

Erika Busch

Als Vorstandsmitglied hat sie mit Ideenreichtum und vielen Aktivitäten unseren Weinorden unterstützt.
Sie wurde als erste Frau in den Vorstand gewählt – zunächst als Beisitzerin, dann ab Anfang 2018 als Schatzmeisterin.

Mit ihrer zuvorkommenden Art war sie eine emsige Förderin und Freundin.

Wir vermissen sie sehr.

Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen.

Vivat Paternam – Vivat Vinum

In stiller Trauer
Worms, im November 2019
Der Vorstand

 

 

Unser Orden im Offenen Kanal

Liebe Weinfreundinnen, liebe Weinfreunde, liebe Gäste,

wir möchten Sie darüber informieren, dass der Offene Kanal Worms uns die Möglichkeit gab, den Weinorden einmal vorzustellen. Der Termin war am 17.03. und wurde vom Vorsitzenden Bleise und Schriftführer Gradinger wahrgenommen. Moderiert wurde die Sendung von Margit Knab.

Wir hoffen, dass wir gut „rübergekommen“ sind. Die Sendung des Gesprächs findet zu folgenden Terminen statt:

Samstag: 11.30 Uhr – Montag: 03.30 Uhr – Mittwoch: 21.00 Uhr – Donnerstag: 13 Uhr – Freitag: 05.00 Uhr

Die Zeiten wiederholen sich in den nächsten Wochen regelmäßig.Wer keinen Kabelanschluss hat, kann zu gleichen Zeiten online unter der Adresse www.ok-worms.de/webtv.html die Sendung verfolgen.

Wir sind gespannt, wie es wirkt.

Vivat Paternam – Vivat Vinum